zurück

33. Saison 2002/2003

Der Blütenduft dringt von der IGA in Rostock auch nach Satowia …

Radau auf der Gartenschau SATOWIA —
Wir sagen's Ihnen durch die Blume

Die Einführung des Euro durch den SKV wird allgemein als großer Erfolg gewertet. Viele Händler waren so wild auf die neue Währung, daß sie glatt vergaßen, neben dem Währungssymbol auch die Beträge auf den Preisschildern zu ändern. Die Satower Narren wollen sich auch zukünftig für das Gemeinwohl engagieren. Ihr neuestes Projekt ist die Schaffung der »blühenden Landschaften«, die uns Herr Dr. Kohl bereits vor geraumer Zeit versprochen hat. Für den Anfang ist eine Gartenschau im Amtsbereich geplant, später soll die gesamte Eurozone vom Samen der Satowiten Früchte tragen. Finanziert wird die Naherholungsanlage durch die 100%ige Tochter des Satower Kreditbank Vereins e.V., die Satower Samenbank. Dr. Wigald Ficus, Geschäftsführer der eigens gegründeten GPG »Rote Nelke«: »Wir beginnen mit Stiefmütterchen und Rosen, dann folgen Astern und Tulpen. Wir sind zuversichtlich, Holland in spätestens zwei Jahren von der Spitze der Blumenexporteure verdrängen zu können.« Freuen wir uns also auf eine blumige Saison.

»Vergißmeinicht und Sonnentau Satow Radau!«

12.11.2002  Saisonauftakt am 11.11.

Das Prinzenpaar kam im Solar-Mobil. Bei Nieselregen und niedrigen Temperaturen übernahmen Prinz Dirk I. und Prinzessin Beatrix I. die Regentschaft. Zahlreiche Satowiten huldigten den Tollitäten. Bilder …

01.12.2002  Frohe Ostern vor 50 Jahren

So muß es wohl gewesen sein, beschert uns doch der Dezember gleich zwei Jubilare aus den Reihen des Elferrates. Am 06.12. wird unser Minister für Ordnung und Sicherheit, Dr. Bernd Lüth, fünfzig Jahre alt. Am 14.12. feiert Erhardt Liehr, Präsident des SKV, ebenfalls seinen 50. Geburtstag. Beide sind altgediente Narren im Verein, wie nebenstehende Fotos beweisen. Da sie aber noch zu jung sind für die Glückwünsche der Ostseezeitung, an dieser Stelle die besten Wünsche im Namen aller Vereinsmitglieder.

19.02.2003  Ein halbes Jahrhundert

Am 20. Februar feiert unser langjähriges Elferratsmitglied Helmut Krüger seinen 50. Geburtstag. Als Tanzgruppendompteur sorgte er dafür, daß die Mädels die Beine schwangen. In stürmischen Wendezeiten half er als Schatzmeister des SKV dem Narrenschiff durch die eisigen Fluten. Ihm verdanken wir auch die ersten Kontakte zu unseren Förderern, ohne die der Satower Karneval heute nicht mehr denkbar wäre. Herzlichen Glückwunsch!

24.02.2003  Endspurt in Satowia

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zur feierlichen Eröffnung der Gartenschau und die Satowiten zwischen Arrerberg und Windpark sind schon in heller Aufregung. In der »Halle« wird bereits kräftig gemalert, geschraubt und dekoriert. Die Künstler proben eifrig für ihren Auftritt bei den Eröffnungsfeierlichkeiten.
Wie Dr. Wigald Ficus, Geschäftsführer der HalleGPG »Rote Nelke«, gegenüber SN erklärte, waren die gärtnerischen Arbeiten von Erfolg gekrönt, selbst die Pflanzen seien schon »super heiß« darauf, sich den neugierigen Gästen zu präsentieren.
Als wir auf das triste Grau umher verweisen, lächelt der gelernte Mimosenbändiger: »Das war ein Gag unserer Marketingabteilung. Sie haben im Herbst alles verwelken lassen, damit die Gartenschau um so prachtvoller erstrahlen kann. Für die Unterstützung danken wir übrigens unserem amerikanischen Kollegen Agent Orange recht herzlich.« Nachbau Satow ist als Außenstandort der Rostocker IGA übrigens nicht nur Partner, sondern auch Vorbild für die Hansestädter. So stand der berühmteste Schwarzbau des Kreises Bad Doberan, die berüchtigte Halle, Heimstatt der Satower Sportler und Wirkungsstätte der Karnevalisten, Pate für den Bau der »Hansemesse«. Frühblüher »Auch bei der Ausstattung konnten wir ein wenig helfen. So besorgten wir den Hanseaten aus unserem Geheimvorrat einige weniger legale Exemplare«, so Ficus nebulös.

20.03.2003  Blumen sind verblüht

So schön war die Gartenschau Bilder …

12.07.2003  Sommerspektakel in Kühlungsborn

Der SKV beim 10. Spektakel Bilder …