zurück

42. Saison 2011/2012

05.11.2011  Satower Prinzenpaar heiratet am 11.11.11

Den eher scherzhaften Vorschlag des Präsidenten des SKV, ein Paar, das am 11.11.11 heiratet, könnte das nächste Prinzenpaar im Satower Karneval sein, haben sich tatsächlich zwei Vereinsmitglieder zu Herzen genommen.
Sie lassen sich zur Saisoneröffnung im Satower Standesamt trauen, um anschließend die Regentschaft im 42. Satower Karneval zu übernehmen. Wer die Glücklichen zu ihrer »Doppelhochzeit« begrüßen will, der kann sich am Freitag, dem 11.11. ab 10.00 Uhr am Satower Rathaus einfinden. Die Zeit bis zum Eintreffen des Elferrats, bis zur Schlüsselübergabe durch den Bürgermeister und bis zur Vorstellung der Prinzenpaare kann mit einem Gläschen Glühwein, einem Bierchen oder einem Kurzen überbrückt werden. Umrahmt wird der Saisonauftakt durch Programmbeiträge der Karnevalisten des Kinder- und Jugendkarnevals. Und am Samstag, dem 12.11., wird ab 20.11 Uhr der traditionelle Saisonauftakt in der Gaststätte »Seeblick« begangen. Mit kleinen Ausschnitten aus früheren Programmen und nach Discoklängen wird bis in den frühen Morgen gefeiert. Eintrittskarten hierfür gibt es bei Elke Küster im Mini-Shop in der Sonnenstraße.
 
Vom 16. bis 20. Februar 2012 feiern die Narren des Satower Karneval-Vereins SATOWIA e.V unter dem Motto »Radau an der Partnerbörse SATOWIA - Wir (ver)führen Sie zusammen -« ihre 42. Karnevalssaison. In der festlich geschmückten Mehrzweckhalle am Satower See präsentieren die 200 mitwirkenden Kinder, Jugendliche und Erwachsenen dann ihre Programme. Es werden wiederum mehr als 2000 Gäste vom Kindergarten- bis zum Seniorenalter erwartet, die sich schon jetzt auf kurzweilige Programme in farbenfroher Dekoration freuen können. Den musikalischen Rahmen gestalten nach alter Tradition die »Rostocker Blasmusikanten« und die im letzten Jahr herzerfrischend aufspielende Rostocker »foolproofband«.

 

19.11.2011  Besonderer Saisonauftakt geglückt

Seit dem legendären 11.11. im Jahre des Herrn anno 1111 war wohl keine Machtübernahme in Satowia so außergewöhnlich wie diese.

  • Prinz Jörg I. und Prinzessin Katja II.  » Click to zoom ->

    Prinz Jörg I. und Prinzessin Katja II.

Bei kaltem, aber trockenem Wetter gaben sich Prinz Jörg I. und Prinzessin Katja II. zuerst das Eheversprechen, um gleich danach die Macht in der Gemeinde zu übernehmen. Sehen Sie jetzt die schönsten Bilder hier bei uns. Bilder …

 

20.11.2011  Alle Tollitäten der Saison

Der Satower Karneval hat nicht nur vier, sondern gleich fünf tolle Tage. Der Donnerstag gehört ganz den jungen Narren. Am Vormittag regiert das Kinderprinzenpaar Konrad I. und Laura I. über die wilde Schar der kleinen Gäste.

Der Abend wird von den Jugendlichen unter Prinz Matthes I. und Prinzessin Janina I. gestaltet. Sowohl Kinder als auch Jugendliche zeigen ihre wundervollen Programme, die alljährlich beweisen, daß Nachwuchssorgen im SKV kein Thema sind.

 

08.01.2012  Erste Aktien der Partnerbörse SATOWIA im Umlauf

Vom 16. bis 20. Februar 2012 geht der 42. Satower Karneval in der Mehrzweckhalle am Satower See über die Bühne. Die Narren des SKV haben ihn unter das Motto »RADAU an der Partnerbörse SATOWIA - Wir (ver)führen Sie zusammen« gestellt. Über 2000 Eintrittskarten für die sechs Veranstaltungen des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenkarnevals warten nun auf ihre Besitzer.

Das von der korrespondierenden Elferratsministerin Anne-Katrin Thiel gestaltete Deckblatt wird die Gäste schon gut auf die »fünf tollen Tage« beim traditionellen Winteraustreiben einstimmen. Die Maler des SKV bringen es in diesen Tagen im Großformat auf eines der vielen Wandbilder, die einen wesentlichen Teil der festlichen Dekoration in der Mehrzweckhalle bilden werden.
Ab Dienstag, dem 10. Januar, können die Kartenwünsche bei Elke Küster im Mini-Shop in der Satower Sonnenstraße 4, Tel. 039295/71180, erfüllt werden. Und mit den Eintrittskarten verhält es sich so wie mit den Aktien an der richtigen Börse: Man kann kaufen, solange der Vorrat reicht! Also, den Kartenkauf am besten nicht auf die lange Bank schieben!

 

15.01.2012  Tanzgruppen des SKV liegen gut im Plan

Bevor sich am 17. Februar der erste Vorhang bei der »Partnerbörse SATOWIA« heben kann, haben die Narren des SKV noch alle Hände voll zu tun.
Am vergangenen Samstag herrschte in der Mehrzweckhalle am See reges Treiben. Funkengarde, Tanzgruppe, Frauentanzgruppe und Tanztheater leisten den Malern jetzt Gesellschaft. Die Choreografien der Tänze sind fertig, so dass es nun ans Einstudieren geht. Die Musikauswahl ist sehr vielfältig, was für die gewohnte Leichtigkeit im Programm des Satower Karnevals sorgen wird. Die auf die einzelnen Tänze abgestimmten Kostüme sind bei Schneiderinnen und vielen Helferinnen in Arbeit, so dass der Endspurt für die Tanzgruppen beginnen kann.

In der 42. Saison können die Gäste erstmals über die Internetplattform »facebook« mit einander direkt Verbindung aufnehmen. Unter »Partnerbörse SATOWIA« kann man dort Freunde einladen und sich zu den Veranstaltungen verabreden. Der SKV wird so seinem diesjährigen Motto in besonderer Weise gerecht. Anders als bei den bekannten Partnerbörsen ist das allerdings absolut kostenfrei und dient einzig und allein dem Spaß an der Freud'.

 

22.01.2012  Zwölf Männer und zwei Frauen

Gruppenleiterinnen Elke Küster und Kati Krötsching hatten für ihre Mannen am vergangenen Samstagabend eine Sondertrainingseinheit angesetzt. Es ist schon nicht ganz einfach alle Mitstreiter des Männerballetts immer unter einen Hut zu bekommen. Berufliche und familiäre Verpflichtungen, die Pause über den Jahreswechsel, aber auch leichte »Trainingsverletzungen« ermöglichten darum erst jetzt die erste komplette Probe für das Programm zur »Partnerbörse SATOWIA«. Nun ist der »Tanz«, in dem die Männer die Besucher des 42. Satower Karnevals als rassige Brasilianerinnen erfreuen werden, in der Choreografie fertig. In den verbleibenden vier Wochen gilt es die Tanzschritte zu verfestigen. Auch die Kostüme müssen noch der, bei manchem der Herren doch recht üppigen, Körperform angepasst werden.

Viel weiter sind da schon die Mädels von der Funkengarde, die sich erstmals in den Kostümen für ihren Showtanz präsentierten. Gruppenleiterin Petra Pisowocki hat sie liebevoll und mit Pep zusammengestellt. Hier fehlen nur noch ein paar Abnäher, dann sitzt alles perfekt. Mirjam Koß, die sonst eifrig bei den Malern des SKV mitwirkt, ist kurzfristig als Verstärkung eingesprungen, womit sich ihr ein lang ersehnter Wunsch erfüllt hat. Für ein erfolgreiches Debüt wird sie alle noch anstehenden Proben sehr intensiv nutzen.

 

03.02.2012  Nachwuchskarnevalisten mit eigenen Programmen

Seit Jahrzehnten gehören die Programme des Kinder- und Jugendkarnevals zu den Traditionen im Satower Karneval. Das besondere hieran sind die eigenständigen Programme, die Kinder und Jugendliche für ihre jeweilige Altersgruppe selbst gestalten. Das geht natürlich nicht ganz ohne Unterstützung. Die Kulisse zum Feiern bekommen die Nachwuchskarnevalisten von den Mitwirkenden des SKV als Gratisgeschenk, denn sie sind die Ersten, die in farbenfroher Dekoration feiern dürfen. Die größte Hilfe schöpfen sie jedoch aus der guten Zusammenarbeit mit der »Schule am See«, der Kindertagesstätte »Knirpsenland« und den vielen interessierten Eltern. Gerne haben auch Tänzerinnen aus den Tanzgruppen des SKV die Anleitung von Kinder- und Jugendtanzgruppen übernommen. So trainiert Annabelle Cogiel die Funkengarde des Jugendkarnevals, die mit einem neuen Tanz nach sehr modernen Rhythmen aufwarten wird.

In den mit enormem Ehrgeizig durchgeführten Proben kann man schon die neuen Talente für den Erwachsenenkarneval der nächsten Jahre heranwachsen sehen. Nicht ganz so einfach ist die Arbeit mit den kleinsten Narren. Bei einem Telefonat mit Kita-Leiterin Marika Drecoll in der vergangenen Woche war aus der Geräuschkulisse im Hintergrund unschwer zu erraten, womit sich die Kinder gerade beschäftigten. Aber das Kinderprinzenpaar ist da nicht bange, es hat schon am 11.11.11 seine Qualitäten bewiesen. Bei der letzten Probe der Funkengarde des Kinderkarnevals vor den Winterferien hatte auch Carmen Stamm, die als Tänzerin in der Tanz- und Frauentanzgruppe des SKV ihre Erfahrungen weiter gibt, alle Hände voll zu tun. Aber bis zur Generalprobe ist ja noch ein wenig Zeit. Kinder, Eltern, Großeltern und viele Gäste können sich schon jetzt auf eine bis zum letzten Platz gefüllte Mehrzweckhalle am Satower See freuen.

 

11.02.2012  Musikanten des SKV stimmen sich ein

Für die Sängerinnen und Sänger des SKV sowie für die im Programm mitwirkenden Musiker hat die Endphase der Vorbereitungen auf das Programm der »Partnerbörse SATOWIA« begonnen. Auf der am kommenden Sonntag stattfindenden Musikprobe werden alle Gesangsdarbietungen erstmals auch öffentlich zu hören sein. Die Gesangssolisten, der Männerchor und die Satower Dorfmusikanten haben sich wieder viele bekannte, zum Motto passende Titel heraus gesucht. Ihre Interpretationen von insgesamt 75 Musiktiteln verleihen dem Programm die vom Satower Karneval bekannte Leichtigkeit. Der Männerchor sorgt unter Begleitung der »Rostocker Blasmusikanten« für eine Schunkelrunde und mit einem Medley für gute Stimmung. Ralf Schreckenbach begleitet dessen Proben mit all seiner Erfahrung traditionell auf seiner Klarinette. Siegfried Reimers hat die Vorbereitung der Gesangssolisten übernommen. Ein Medley aus alten deutschen Schlagern stimmt die Gäste gut auf das Motto ein. Auch dem Prinzenauftritt und dem Finale verleihen die Sänger und Sängerinnen des SKV eine besondere Note. Etwas lauter geht es zu, wenn die »Satower Dorfmusikanten« in die Tasten und die Saiten hauen. Bekannte Hits werden die Besucher unweigerlich zum Mitsingen animieren.

Mit Musik vom Feinsten geht es vom 17. bis 20. Februar nach den Programmen des SKV mit der Rostocker »foolproof band« weiter, die gerade beim Matthias-Reim-Konzert in der Rostocker Stadthalle gastierte. Sie lädt mit einem Musikmix aus den letzten Jahrzehnten zum Tanz bis in den frühen Morgen ein. Die Amateure des SKV und die Musik-Profis beim Satower Karneval eint auch in diesem Jahr wieder eines: Alle Titel werden Live gesungen.

 

13.02.2012  Letzte Vorbereitungen auf dem Börsenparkett laufen

Wenn am Mittwoch in der Mehrzweckhalle die Generalprobe stattfindet, werden die Vorbereitungen für den 42. Satower Karneval weitgehend abgeschlossen sein. Hier und da wird noch eine Girlande nachgeschmückt, Luftballons, denen schon vor dem Fest die Puste ausgegangen ist, werden durch stärkere Artgenossen ersetzt. Das Programm steht, Änderungswünsche können nicht mehr berücksichtigt werden.

Wie die Börsenaufsicht indes verlauten ließ, seien bei der Emission der Satower Karnevalsaktie keinerlei Unregelmäßigkeiten festzustellen gewesen. Dies sei ein Novum im deutschen und wahrscheinlich auch im weltweiten Finanzgeschäft.

 

24.02.2012  Satower Karnevalsaktien waren ein sicherer Tip

»Vergiß Riester, Viva Satowia!« schallte es tausendfach durch das nächtliche Satow am See.
Wer sein Geld in Satower Karnevalsaktien angelegt hatte, lag goldrichtig. Auch wenn der Kurs nachbörslich leicht nachgab und so mancher sich mit der im Rausch geschlossenen Blitzehe nicht nur finanziell etwas verhoben hatte, war die Stimmung an der Partnerbörse überaus positiv. Die Aktionäre haben das Parkett mächtig gerockt. Daß es so schön werden konnte, liegt an der guten Vorbereitung. Sehen Sie jetzt einige Bilder von der Generalprobe. Bilder …

 

25.03.2012  Bilder von der Partnerbörse

Draußen lacht der Frühling und so manche Beziehung, die an der Partnerbörse geknüpft wurde, hat die Sonne mit dem schmelzenden Schnee den Möllerbach heruntergespült. Da blicken wir doch gern zurück auf den Winter und die glücklichen Tage, die wie im Rausch vergingen. Die Erinnerung bleibt.
Sehen Sie jetzt die schönsten Bilder vom 42. Satower Karneval. Bilder …

 

17.08.2012  19. Kühlungsborner Sommerspektakel

Wenn das nun schon 19 Jahre so geht, dann muß es wohl was ernstes sein.
Aber es ist immer auch ein großer Spaß für alle. Nach langer Zeit haben wir endlich auch wieder mit einem Auftritt unserer Mädels zum Gelingen beigetragen. Mit großem Erfolg! Bilder …

 

05.11.2012  Erfolgreicher Auftritt im »NEP«

Das »Fest der Reisefreunde« der Firma Joost war für uns eine willkommene Gelegenheit, mal wieder etwas die Werbetrommel zu rühren. Und das ist uns an gleich zwei Abenden mit Bütt, Gesang und Tanz hervorragend gelungen.